1. Home
  2. /
  3. Arbeitsplatte – Naturstein

Die Naturstein-Arbeitsplatte


Die Naturstein Arbeitsplatte verleiht der Küche auf Grund ihrer Optik eine einzigartig edle Wirkung, die man nicht zuletzt bei der direkten Nutzung fühlen kann. Die Muster und Farben machen Ihre Küche tatsächlich zu einem Unikat, das es kein zweites Mal geben kann. Marmor, Schiefer und Granit zählen hierbei zu den beliebtesten Natursteinen, wenn es um die Wahl der Arbeitsplatte geht. Auch sie haben ihre Vor- und Nachteile, die neben den geschmacklichen Vorlieben, wesentlich sein können für die zufriedenstellende Nutzung.

Natursteine können allerdings mit entsprechendem Pflege und Imprägnierung wesentlich beständiger gegen Flecken, Feuchtigkeit und Fett gemacht werden.

Granit Arbeitsplatte

Die Granit-Arbeitsplatte ist eindeutig die widerstandsfähigste Lösung unter den Natursteinen. Die ausgesprochen starken Eigenschaften machen die Arbeitsplatte schnitt- sowie kratzfest und beständig gegen Flecken. Einerseits robust und andererseits hitzebeständig: Mit Temperaturen bis zu 600° Celsius ist das Material belastbar!
Die Granit-Arbeitsplatte ist gleichzeitig auch die teuerste unter den Natursteinen. So muss man für eine günstige Granit-Platte mit 200 bis 300 € pro Quadratmeter rechnen.

Schiefer Arbeitsplatte

Die Schiefer-Arbeitsplatte ist besonders beliebt aufgrund ihrer dunklen schwarzen Farbe und ihrer natürlichen Ausstrahlung. Vor allem die natürlichen Unebenheiten erzeugen eine einzigartige Atmosphäre, die insbesondere dadurch entsteht, dass Schieferplatten meist gebrochen und nicht geschliffen werden. Dadurch erschwert sich allerdings auch die Arbeit mit Küchenutensilien, die eine glatte Oberfläche erfordern, wie zum Beispiel das Schneidebrett. Schiefer ist zwar hart, jedoch können bei unachtsamen Gebrauch Dellen Kratzer entstehen oder Stückchen abplatzen. Die Schieferplatte ist säureempfindlicher und weicher als z.B. Granit, wodurch auch Flecken begünstigt werden können.

Marmor Arbeitsplatte

Die Marmor Arbeitsplatte ist die edelste unter den Natursteinen. Jedoch ist Marmor deutlich weicher als Granit, wodurch es zwingend erforderlich ist vorsichtiger mit Messern und Geräten zu arbeiten, um Kratzer zu vermeiden. Gleichzeitig ist Marmor säureempfindlicher und bildet leichter Flecken. Auch die Feuchtigkeit wird schneller aufgesaugt als von Granit. Wer diesen schönen Naturstein in seiner Küche haben will, der muss besonders aufpassen und die Arbeitsplatte regelmäßig pflegen. Eine spezielle Imprägnierung ist hierbei Pflicht.
Die Marmor Arbeitsplatte ist elegant und auch günstiger als Granit. Seltene Materialien können jedoch auch deutlich teurer werden.

Vorteile


  • edle Wirkung
  • einzigartige Optik
  • robust
  • hitzebeständig
  • überwiegend kratz und schnittfest

Nachteile


  • säureempfindlich
  • pflegeintensiv
  • hohes Gewicht
  • relativ Teuer
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner