1. Home
  2. /
  3. Front Beton

Die Betonfront


Betonfronten passen aufgrund der meist dunklen Farben und der Beschaffenheit ideal in die heutige Zeit, in der besonders dunkle Küchen gefragt sind. Helle Fronten sind dennoch gefragt, werden jedoch ebenso wie dunkle Betonfronten aufgrund des Eigengewichts, oftmals aus Keramik oder Kunststoff künstlich nachgebildet. Ebenso können auch Küchenfronten, Regale oder Arbeitsplatten mit echter Betonoberfläche durch ein spezielles Herstellungsverfahren angeboten werden.

Verarbeitung

Beim Herstellungsprozess wird zwischen einer Front aus Echtbeton und einer mit einer Beton-Optik unterschieden. Bei der Herstellung einer Front aus Echtbeton wird Beton auf MDF-Platten aufgetragen. Der dabei verwendete Hochleistungsbeton wird aus sehr fein gemahlenem Zement gewonnen und anschließend zu Sichtbeton (unverkleideter Beton) verarbeitet. Dieser wird wiederum mit einer sehr dünnen Schicht, die sogar nur einzelne Millimeter dick sein kann, auf den MDF-Platten aufgetragen. Da die Fronten sehr dünn sein müssen, werden dem Beton strukturfestigende Materialien beigemischt. Eine Front, die mit einer Beton-Optik versehen ist, ist im Regelfall aus Kunststoff oder Holz gefertigt und wurde dabei dem Aussehen von Beton nachempfunden.

Aufgrund dessen, dass es sich bei Beton um ein offenporiges Material handelt, besteht die Möglichkeit, dass sich nach gewisser Zeit Gebrauchsspuren bemerkbar machen. Säurehaltige Lebensmittel oder andere säurehaltigen Stoffe können ebenso wie Fettspritzer bleibende und sichtbare Prägungen verursachen. Daraus können sich aber ansprechende Patinaeffekte bilden, die ins Gesamtbild passen.

Reinigung & Pflege

Eine Front oder eine Arbeitsplatte aus Beton sollte zusätzlich versiegelt werden, damit sie vor eindringenden Wasser oder Säureeinwirkungen geschützt ist. Die Versiegelung kann unter anderem mit Lack glänzend oder matt aufgetragen werden. Wer natürliche Methoden zur Versiegelung bevorzugt, der kann seine Betonelemente ebenso mit Ölen oder Wachs behandeln, wobei dieser Vorgang regelmäßig wiederholt werden muss, da die Schicht lediglich ein paar Wochen hält.

Generell sollte darauf acht gegeben werden, nicht mit heißen Küchengeräten auf dem Beton zu hantieren, da lackierter Beton durch die Hitzeeinwirkung beeinträchtigt werden kann. Für eine entsprechende Reinigung sollten auf feuchte Reinigungstücher und milde Reinigungsmittel zurückgegriffen werden.

Vorteile


  • Material ist stabil, kratzfest und hitzebeständig
  • seltene Frontenart
  • schöne Oberfläche

Nachteile


  • Material sollte versiegelt werden
  • Versiegelung muss aufgefrischt werden
  • kostenintensive Anschaffung
  • sollten nicht in Kontakt mit Säuren kommen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner